Projekte

zurück zur Übersicht

Bürgerengagement

Wanderaschenbecher für Gäste und Einheimische der "Ammergauer Alpen"

Wanderaschenbecher für Gäste und Einheimische der "Ammergauer Alpen"

Projektzeitraum: 01.04.2021 - 31.12.2021
Projektinitiator: Interessensgemeinschaft Ammertaler Schützenvereine und -gesellschaften
Gesamtkosten: 1.243,40 €
Förderung: 1.050,00 €
Status: befürwortet, noch nicht in Umsetzung

Mit dieser Aktion sollen  Raucher unter den Gästen der „Ammergauer Alpen“ und unter den „Einheimischen“  dazu animiert werden, die umweltschädlichen Zigarettenkippen nicht mehr in der Natur, sondern über  „Wanderaschenbecher“ im Restmüll zu entsorgen.Eine achtlos weggeworfene bzw. in unserer wunderschönen Natur entsorgte Zigarettenkippe verseucht bis zu 40 Liter unseres Grundwassers. Mit dem Wanderaschenbecher soll eine nachhaltige Möglichkeit geschaffen werden, um unsere Umwelt zu schonen. Er ist öfters verwendbar, da ja nur der jeweilige Inhalt über den Restmüll entsorgt werden muss. So ist eine mehrfache und nachhaltige Verwendung gewährleistet. Als Grundlage für die Wanderaschenbecher dienen leere Runddosen von Luftgewehrmunition, die von den Schützenvereinen und –gesellschaften im Ammertal gesammelt werden. Mit der geplanten Nutzung als Wanderaschenbecher müssen diese Dosen nicht mehr über die gelbe Tonne entsorgt sondern können so nachhaltig recycelt werden. Die Dosen werden mit entsprechenden Aufklebern versehen.Die Wanderaschenbecher sind kostenlos in den Touristinfos im Ammertal erhältlich.Freiwillige Spenden werden jedoch gerne entgegengenommen. Mit diesen Spenden sollen dann neue Bäume im Naturpark Ammergauer Alpen nach Abstimmung mit der Geschäftsführung des Naturparks gepflanzt werden.

Die mitwirkenden Schützenvereine bzw. –gesellschaften kommen aus Ettal, Oberammergau, Unterammergau, Altenau, Saulgrub, Bad Kohlgrub und Bad Bayersoien.

Die Aktion der Ammertaler Schützenvereine und -gesellschaften kann auch eine Art Initialzündung sein und die Grundlage dafür bilden, dass auch weitere Gesellschaften im Landkreis GaPa bzw. eventuell sogar im Bayerischen- und Deutschen Sportschützenbund sich Gedanken machen und ebenfalls den Wanderaschenbecker einführen und somit aktiven Umweltschutz zu leisten.

zurück zur Übersicht