Projekte

zurück zur Übersicht

Natur & Kultur  Wirtschaft & Tourismus

Lebensraum Wald, Wild, Mensch

Lebensraum Wald, Wild, Mensch

Projektzeitraum: 01.04.2021 - 01.04.2024
Projektinitiator: Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Gesamtkosten: 206.623,20 €
Förderfähige Kosten: 206.623,20 €
Fördersatz: 60 %
Förderung: 123.973,92 €
Status: befürwortet, noch nicht in Umsetzung

Anstellung einer wildbiologischen Fachkraft zur Verbesserung der waldbaulichen Situation im Landkreis Garmisch-Partenkirchen.

Wälder prägen nicht nur unsere Kulturlandschaft, sondern sie sind über Generationen hinweg ein wichtiger Rohstofflieferant. Darüber hinaus ist der Schutzcharakter der Wälder von größter Bedeutung. In einem Gebirgslandkreis wie im Landkreis Garmisch-Partenkirchen gilt dies in erhöhtem Maße, da man hier auf gesunde und gemischte Wälder als Schutz vor Naturkatastrophen, gerade auch vor dem Hintergrund des Klimawandels, angewiesen ist. Der Wald ist aber auch Lebensraum für zahlreiche Wildtierarten die es zu erhalten gibt. Neben dem Schalenwild ist er auch Heimat für viele Vogelarten. Darüber hinaus ist der Wald aber auch Erholungsort für Menschen. Gerade hier ist jedoch Rücksichtnahme gefragt, dass auch der Lebensraum unseres heimischen Wildes respektiert wird und unnötige Störungen weit abseits von Wegen, Pisten und ausgewiesenen Skirouten vermieden werden. Unsere heimischen Wälder sind multifunktional. 

Der Erhalt sowie die Wiederherstellung von gesunden und gemischten Wäldern sind daher von besonderer Bedeutung. Leider hat sich die Situation der Waldverjüngung im Landkreis Garmisch-Partenkirchen in den letzten Jahrzenten in Teilen zunehmend verschlechtert. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Die anzustellende wildbiologische Fachkraft wird eine Schnittstelle bilden zwischen Behörden, Jägerschaft, Grundeigentümern, Landwirten und Almbauern, Naturschutz, Tourismusverbänden und weiteren Interessengruppen. Ziel ist es die negative Entwicklung bei der waldbaulichen Situation zu durchbrechen. Unterstützt wird dieses Projekt mit einem Zuschuss in Höhe von 123.973,92 Euro. Da für dieses Projekt das noch zur Verfügung stehende offene Budget der LAG Zugspitz Region von ca. 115.000,-- Euro nicht mehr ausreicht, werden die fehlenden Mittel aus dem „Bayerntopf“ beantragt. Die Befürwortung des Gremiums erfolgte daher unter Vorbehalt der zur Verfügungsstellung dieser Mittel, was jedoch kein Hindernis darstellen sollte. 

 


Foto: Fotalia

zurück zur Übersicht