Projekte

zurück zur Übersicht

Bürgerengagement  Natur & Kultur  Wirtschaft & Tourismus

Bergschafprämierung am Bischofseck

Bergschafprämierung am Bischofseck

Projektzeitraum: 15.09.2017 - 20.09.2017
Projektinitiator: Verein der Werdenfelser Bergschafzüchter e. V.
Gesamtkosten: 22.000,00 €
Förderung: 1.000,00 €
Status: abgeschlossen

Projektinhalt:

  • Durchführung einer Bergschafprämierung in der Garmischer Fußgängerzone
  • Beteiligte sind Schafhalter aus dem Werdenfelser Land und Umgebung
  • Eigenleistung ist die komplette Durchführung der Veranstaltung
  • Ausstellung der heimischen Bergschafrassen
  • Informations- und Verkaufsstände (Filzen, Wolle, Loden, Felle, Wurstwaren);
  • Schafschurvorführung
  • Informationen für Einheimische, Gäste und Touristen
  • Verpflegung mit eigenen Lammprodukten
  • Kinder- und Jugendarbeit

Das Weiße Bergschaf hat seinen Ursprung im Werdenfelser Land, das heute noch das Hauptzuchtgebiet ist. Anfang 1930 hat Paul Grasegger aus Garmisch zusammen mit einigen Züchterkollegen Bergamaskerschafböcke aus Italien importiert und diese mit den hiesigen Steinschafmuttern gekreuzt, woraus das Weiße Bergschaf entstand.

Projektziele:

  • Die Veranstaltung dient als Werbeträger und Indikator.
  • Regionale Vermarktung und Wertschöpfung heimischer Schafprodukte
  • Förderung unserer Kinder und Jugendlichen den Bezug zur Landwirtschaft und insbesondere der Schafhaltung aufzubauen und zu stärken
  • Erhalt und Förderung unserer heimischen vom Aussterben bedrohten Schafrassen
  • Erhalt dieses Kulturgutes, der Kulturlandschaft und heimischen Ressourcen, insgesamt unserer Kultur (Regionale Identität)
  • Sensibilisierung der Bevölkerung und der Touristen für die Landwirtschaft, speziell für die extensive, tierschutz- und tierwohlfreundliche Schafhaltung
  • Förderung des Zusammenhalts unserer landkreisübergreifenden Schafhalterbetriebe
  • Vorstellung regionaler Schafprodukte und Aufklärung zur Produktherstellung ( Wolle, Filz, Loden, Felle und Lebensmittel)

Bergschafe und ihre Eigentümer erhalten unsere heimischen Kulturlandschaften, wie Almen, Buckelwiesen, Bergwiesen und Steuwiesen und sind dabei unverzichtbares Kulturgut und touristischer Werbeträger. Das ist Wertschöpfung für unsere Region.


Fotos: Verein der Werdenfelser Bergschaftzüchter e. V.

zurück zur Übersicht