Projekte

zurück zur Übersicht

Bürgerengagement

Begleitung von Jungimkern im oberen Isartal am Lehrbienenstand

Begleitung von Jungimkern im oberen Isartal am Lehrbienenstand

Projektzeitraum: 01.01.2021 - 30.09.2021
Projektinitiator: Imkerverein Mittenwald
Gesamtkosten: 3.700,00 €
Förderung: 1.200,00 €
Status: befürwortet, noch nicht in Umsetzung

Der Imkerverein Mittenwald hat derzeit 44 Mitglieder, die zum größten Teil aus den drei Ortschaften Mittenwald, Krün inkl. Klais und Wallgau im oberen Isartal kommen. Darüber hinaus sind auch Imker aus Kaltenbrunn und Garmisch-Partenkirchen in unserem Verein mit dabei. Leider besteht/bestand im oberen Isartal derzeit keine Möglichkeit das Imkern zu erlernen. Aus diesem Grund wurde im Sommer 2020 durch die Mitglieder unseres Vereins ein Imkerlehrstand mit viel Eigenleistung, im Krausegarten in Mittenwald, errichtet.

Ziel dieses Lehrstandes ist es unter anderem, neben allen Interessierten im oberen Isartal, vor allem junge Leute das Imkern nahezubringen und sie somit für das Imkern zu begeistern. Durch die Schaffung des Lehrbienenstandes können wir nun regelmäßige Schulungen anbieten und somit im oberen Isartal das Imkern weiter verbreiten, was bisher so nicht möglich war. Es ist auch angedacht, den Lehrbienenstand für Schulen und Kindergärten zugänglich zu machen bzw. entsprechende Führungen anzubieten. Es ist angedacht, diese Führungen auch den Feriengästen in unserer Region anzubieten. Des Weiteren ist angedacht den, im Bienenlehrstand erzeugten Honig, im Rahmen der durchgeführten Schulungen und Führungen zu verkaufen bzw. regional im oberen Isartal zu vermarkten. 

Um die vorstehenden Gedanken verwirklichen können, benötigen wir unter anderem noch 4 Bienenkästen, 4 Bienenvölker, Imkerwerkzeuge, sowie Schutzkleidung und weitere Schulungsunterlagen. Des Weitern sind darüber hinaus noch eine Honigschleuder, diverse Edelstahlbehältnisse sowie Zubehör zur Honiggewinnung nötig, damit ein erfolgreicher Start in das Imkerjahr 2021 möglich ist. Die hierfür benötigten Mittel belaufen sich auf ca. 4.400,-- Euro brutto.


Foto: Interessensgemeinschaft Ammertaler Schützenvereine und -gesellschaften

zurück zur Übersicht