Zwischenevaluierung 2017

Zur Halbzeit der Förderperiode wird die Lokale Entwicklungsstrategie (LES) evaluiert. Mit dieser Zwischenbilanz soll dargestellt werden, was bisher in der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Zugspitz Region geschehen ist, wie die Umsetzung der LES abläuft und was in der laufenden Förderperiode noch verbessert werden kann.

Die Zwischenevaluierung wird von der Sweco GmbH durchgeführt und hat folgende Bestandteile:

  • Abstimmungsgespräche mit dem LAG-Vorstand und dem LAG-Management
  • Online-Fragebogen
  • Experteninterviews
  • Bilanzworkshop

Ergebnisse

Die Ergebnisse der Zwischenevaluierung wurden im Rahmen einer öffentlichen Regionalkonferenz am 14. Dezember 2017 in Farchant vorgestellt.

Die Umsetzung der LES befindet sich auf einem guten Weg. In der LAG Zugspitz Region ist eine hohe Dynamik vorzufinden, zahlreiche Projekte konnten mithilfe des vielfältigen Entgagements der lokalen Akteure verwirklicht werden.

Die hohe Aktivität zeigt sich auch in der Mittelauslastung. Insgesamt 1.532.349,42 € an Projektförderungen wurden durch das lokale Entscheidungsgremium befürwortet, das Bürgerengagement in der Region konnte mit insgesamt 11.000,00 € direkt unterstützt werden (Stand Dezember 2017). Zwar hat auch die LAG Zugspitz Region weitere Mittel erhalten, für die restliche Förderperiode bis 2020 stehen aber dennoch für Einzelprojekte 117.947,77 € und für Kooperationsprojekte 139.702,81 € zur Verfügung. Das Bürgerengagement kann noch mit 11.222,00 € unterstützt werden, wobei hier jährlich grundsätzlich nur 4.000,00 € ausgeschüttet werden. Damit erstreckt sich die Zuschussmöglichkeit auf die ganze Förderperiode.

Dokumentation

Die Ergebnisse der Zwischenevaluierung hat die Sweco GmbH anschaulich dokumentiert:

Zwischenevaluierung 2017


Bildnachweis: Sweco GmbH, LAG Zugspitz Region