Projekte

zurück zur Übersicht

Wirtschaft & Tourismus

Beschilderungssystem Blaues Land, Zugspitzland, Garmisch-Partenkirchen, Grainau

Beschilderungssystem Blaues Land, Zugspitzland, Garmisch-Partenkirchen, Grainau

Planung eines Beschilderungssystems für Wander- und Spazierwege im Blauen Land, dem Zugspitzland (Farchant, Oberau, Eschenlohe), Garmisch-Partenkirchen und Grainau

Projektinitiator: Zugspitz Region GmbH
Gesamtkosten: 141.657,59 €
Förderfähige Kosten: 119.040,00 €
Fördersatz: 60 %
Förderung: 71.424,00 €
Status: befürwortet, noch nicht in Umsetzung
Externer Link: www.zugspitz-region-gmbh.de

Projektbeschreibung:

  • Vor dem Hintergrund der gerade laufenden Neubeschilderung in den Ammergauer Alpen sowie der bereits abgeschlossenen Beschilderung in der Alpenwelt Karwendel soll mit der Konzeption und Digitalisierung der Grundstein für ein landkreisweit einheitlich geschlossenes Beschilderungssystem geschaffen werden. Nach dem Bottom-Up-Prinzip soll so eines der modernsten Beschilderungssysteme Deutschlands in den Hoch- und Tallagen der Regionen bzw. Orte entstehen.
  • Die Planung dieses Beschilderungssystems setzt eine ausführliche Analyse des aktuellen Wegenetzes voraus.
  • Digitalisierung des Wegenetzes im Austausch mit allen Interessensgruppen
  • Kooperationsprojekt der Gemeinden Garmisch-Partenkirchen, Grainau, Farchant, Oberau, Eschenlohe, Ohlstadt, Großweil, Murnau, Riegsee, Spatzenhausen, Eglfing, Uffing, Seehausen, Schwaigen-Grafenaschau 
  • Unterstützung der Digitalisierung durch die bestehende Tourendatenbank
  • Koordination der Steuerungsgruppen: Ursprünglich war angedacht, dass das geplante Projekt als Kooperationsprojekt mit der LAG aus Bad Tölz-Wolfratshausen durchgeführt wird, da in den südlichen Ortschaften dieser LAG auch eine neue Beschilderung der Wanderwege geplant ist. Allerdings war das aufgrund der zeitlichen Vorgaben aus Bad Tölz- Wolfratshausen nicht möglich. Vor einer Umsetzung des hier dargestellten Projekts ist jedoch wieder eine Kontaktaufnahme mit dieser LAG angedacht, da durchaus die Chance besteht, die Umsetzung an sich oder eine gemeinsame Vermarktung der Wanderwege im Rahmen eines Kooperationsprojektes umzusetzen.

Projektziele:

  • zeitgemäßes, langlebiges, einheitliches und leicht verständliches Beschilderungs-system
  • Verkleinerung der Schilderanzahl
  • moderne Besucherlenkung
  • Umweltbildung durch Themenwege
  • Schaffung der Voraussetzung für eine Wege-Zertifizierung
  • Anpassung an die bestehenden Systeme der umliegenden Regionen

Foto: Copyright Zugspitz Region GmbH, Foto: Wolfgang Ehn

zurück zur Übersicht