Strategie

Die wirtschaftliche Wettbewerbssituation und die demographische Entwicklung haben einen entscheidenden Einfluss auf die zukünftige Lebens- und Wirtschaftssituation in unserer Region. Um aktiv die Zukunft gestalten zu können, hat der Landkreis Garmisch-Partenkirchen mit Unterstützung des Münchner Planungs- und Beratungsbüros Grontmij GmbH (jetzt Sweco GmbH) eine Lokale Entwicklungsstrategie (LES) erstellt, die als Bewerbungsgrundlage für das EU-Förderprogramm LEADER diente.

Den regionalen Akteuren ist es hier gelungen ein kompaktes Zielsystem mit drei strategischen Handlungsfeldern aufzustellen. Hier bilden drei zugeordnete mittel- bis langfristige Entwicklungsziele die obere Zielebene. Darunter liegen 15 Handlungsziele auf der unteren Zielebene.


Vision

Als Leitlinie wurde eine Vision formuliert, die am Ende der Strategieumsetzung Realität werden soll:

"Der Landkreis Garmisch-Partenkirchen zählt im Jahr 2020 zu den besten Urlaubs- und Gesundheitsregionen des Alpenraumes. Unter Bewahrung der Besonderheiten von Mensch, Natur und Kultur entwickeln wir gemeinsame Aktivitäten, die die Talschaftsgrenzen überwinden und höchste Lebens- und Arbeitsqualität in unserem einzigartigen attraktiven Natur- und Kulturraum sichern."


Entwicklungsziel 1 - Natur und Kultur

Erhalt und Entwicklung des vielfältigen Natur- und Kulturraumes

  • Handlungsziel 1.1
    Schutz und Entwicklung regionaltypischer Kulturlandschaften mit der bäuerlichen Land- und Forstwirtschaft bis 2020.
  • Handlungsziel 1.2
    Bewusststeinsbildung/Sensibilisierung für regionaltypische Kulturlandschaften mit dem Naturschutz, der (Berg-)Land- und Forstwirtschaft bis 2020.
  • Handlungsziel 1.3
    Stärkung der regionalen Wertschöpfung durch Schaffung und Schließung regionaler Wertschöpfungsketten sowie Vermarktung im Lebensmittel- und Holzsegment bis 2020.
  • Handlungsziel 1.4
    Förderung einer regionalen Klimaschutz- und Klimaanpassungsstrategie und besonderer Berücksichtigung von Bergwaldschutz und -entwicklung bis 2020.
  • Handlungsziel 1.5
    Stärkung und Vernetzung von kulturellen Einrichtungen und Angeboten in der Region bis 2020.

Entwicklungsziel 2 - Wohnen & Leben

Entwicklung der Region zu einem attraktiven Wohn- und Lebensraum

  • Handlungsziel 2.1
    Förderung einer familienfreundlichen Region mit generationsgerechten gesundheitsfördernden Daseinsvorsorgestrukturen und Angeboten bis 2020.
  • Handlungsziel 2.2
    Erhalt und Entwicklung von bezahlbarem Wohnraum für alle Generationen bis 2020.
  • Handlungsziel 2.3
    Sicherung und Entwicklung lebendiger Ortsmitten durch Stärkung der Innenentwicklung bis 2020.
  • Handlungsziel 2.4
    Ausbau klimagerechter Mobilitätsangebote unter Berücksichtigung demografischer Entwicklungen bis 2020.
  • Handlungsziel 2.5
    Stärkung der regionalen Bindung junger Menschen insbesondere durch attraktive Freizeit- und Ausbildungsangebote bis 2020.

Entwicklungsziel 3 - Wirtschaft & Tourismus

Entwicklung einer starken regionalen Zusammenarbeit in zukunftsstrategischen Wirtschaftsbereichen

  • Handlungsziel 3.1
    Entwicklung eines starken vernetzten nachhaltigen Wirtschaftsraumes mit qualifzierten Arbeitskräften bis 2020.
  • Handlungsziel 3.2
    Aus- und Aufbau von regionalen Bildungseinrichtungen bis 2020.
  • Handlungsziel 3.3
    Attraktivitätssteigerungen durch regionale Zusammenarbeit und Angebotsvernetzung in einer gemeinsamen Tourismusdestination bis 2020.
  • Handlungsziel 3.4
    Regionale Vernetzung, Ausbau und Vermarktung touristischer Infrastrukturen bis 2020.
  • Handlungsziel 3.5
    Förderung von Energieeinsparung und Energiegewinnung insbesondere im Bereich erneuerbare Energien bis 2020.

Lokale Entwicklungsstrategie (Gesamtfassung)


Änderungen der Lokalen Entwicklungsstrategie

Auch während ihrer Umsetzung befindet sich die LES in einem stetigen Entwicklungsprozess. Daher ist es auch gegebenenfalls sinnvoll oder erforderlich, die LES anzupassen. Die aktuellen Änderungen können in nachfolgenden PDF-Dokumenten eingesehen werden.

Änderung 08.05.2015

Änderung 13.04.2016


Monitoring

Die Umsetzung der LES wird von einem aktiven Monitoring begleitet.

Rankingliste Einzelprojekte

Rankingliste Kooperationsprojekte

Rankingliste Einzelprojekte & Kooperationsprojekte gesamt

Rankingliste Bürgerengagement 

Aktionsplan