Projekte

zurück zur Übersicht

Natur & Kultur  Wirtschaft & Tourismus

Haus der Stille an der Gröbenschule

Haus der Stille an der Grund- und Mittelschule Garmisch-Partenkirchen am Gröben

Projektinitiator: Markt Garmisch-Partenkirchen
Gesamtkosten: 71.400,00 €
Förderfähige Kosten: 60.000,00 €
Fördersatz: 60 %
Förderung: 33.000,00 €
Status: befürwortet, noch nicht in Umsetzung
Externer Link: www.groebenschule.de

Projektinhalt:

Im Rahmen eines modernen, kompetenz- und werteorientierten Unterrichtes planen Lehrer, Schüler und Elternschaft der Schule gemeinsamen einen "Raum der Stille" zu bauen. Hierbei werden unterschiedliche Lehrplaninhalte berücksichtigt, darunter Ethik/Religion, Technik, Wirtschaft, Deutsch, Mathematik. In der Berufsorientierung, einer maßgeblichen Säule der Mittelschulausbildung, ist der Bau eines schuleigenen Gebäudes, in dessen Ablaufphasen die Schülerinnen und Schüler von Anfang bis Ende einbezogen werden, eine optimale praxisorientierte Ergänzung zum theoretischen Unterricht. Sie wirken in den einzelnen Planungsphasen sowie in der Ausführung mit. Der Fokus liegt hierbei auch auf der heimischen Wirtschaft. Das Haus der Stille ist der Rückzugsort im Schulalltag und bietet auch Gelegenheit zur interkulturellen Verständigung.

  • Die Berufsorientierung ist eine maßgebliche Säule der Mittelschulausbildung. Der Bau eines schuleigenen Gebäudes, während dessen die Schüler von Anfang bis Ende in sämtliche Ablaufphasen aktiv einbezogen werden, um handlungsorientiert und lebensnah lernen zu können ist die optimale praxisnahe Begleitung zur theoretischen Berufsorientierung im Unterricht. Der Kontakt zu heimischen Betrieben wird intensiviert und zugleich entsteht durch das gemeinsame Wirken der Schule/Gemeinde ein bleibender Sachwert. Folgende Schritte werden bei diesem Einzelprojekt wo möglich durch die Schüler durchlaufen, , Lehrer, Eltern, Ehemalige, ortsansässige Handwerker, Experten treten begleitend und helfend auf.
  • Klassenübergreifender „Architektenwettbewerb“ Haus der Stille
  • Grobplanung und Sicherung der Geldmittel
  • Finanzierung über Eigeninitiativen: Arbeitsstunden von Eltern, Sachspenden, Geräteeinsätze u.ä. von ehemaligen Schülern, Geldspenden
  • Beantragung (Gemeinde als Grundstückseigentümer)
  • Kontakt zur Handwerkskammer/Vorstellung vor interessierten Betrieben
  • Präsentationen der Feinplanung im Bauausschuss, bei LEADER oder Interessierten
  • Berichterstattungen in der Presse und Protokollerstellungen über die verschiedenen Arbeiten (Bereich Wirtschaft)
  • Planung und Durchführung der einzelnen Bauphasen, bis hin zur Fertigstellung
    (Bereich Technik)
  • Organisation und Durchführung eines Richtfestes (Bereich Soziales)

Projektziele:

Im Rahmen eines modernen, kompetenz- und werteorientierten Unterrichtes planen wir - Lehrer, Schüler und Elternschaft der Mittelschule Garmisch am Gröben - gemeinsam einen „Raum der Stille“ zu bauen. Folgende Lehrplaninhalte werden projektübergreifend berücksichtigt.

Lehrpläne Ethik/Religion

  • Toleranz
  • Rücksichtnahme
  • Zusammenarbeit
  • Zielorientierung
  • Kreativität
  • Kompromissbereitschaft
  • Integrationsbereitschaft

Lehrpläne Technik, Wirtschaft, Deutsch, Mathematik, AWT/Projektprüfung qualifizierender Mittelschulabschluss

  • Planen (Gebäude, Material, Finanzen, …)
  • Einkaufen
  • Kalkulieren
  • Informationen beschaffen
  • Experten befragen
  • Handwerkliche Fertigkeiten lernen, anwenden, verbessern
  • Arbeit reflektieren – aus Fehlern lernen
  • Anträge stellen
  • Teilschritte dokumentieren und präsentieren
  • Meinungen vertreten
  • Klassenübergreifend im Team arbeiten
  • Verwenden einheimischer Materialien
  • Einbindung einheimischer Handwerksbetriebe

Bildnachweis: LAG Zugspitz Region

zurück zur Übersicht