Aktuelles

zurück zur Übersicht

Geldsegen für die LAG Zugspitz Region

Geldsegen für die LAG Zugspitz Region

16. November 2017

Zusätzliche Mittel für aktive LAGs - Bürgerengagement beim LEADER-Forum Bayern vorgestellt

Das EU-Förderprogramm LEADER erfreut sich großer Beliebtheit - nicht nur in der Zugspitz Region. Laut Angaben des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten umfasst das LEADER-Gebiet 86 % der Landesfläche und 58 % der Bevölkerung.

Viele LAGs haben die ihnen zur Verfügung stehenden Mittel bereits reichlich ausgeschöpft, darunter auch die LAG Zugspitz Region. Im Oktober 2017 hatte der Kreistag des Landkreises Garmisch-Partenkirchen bereits darauf reagiert und beschlossen, auf die Förderung der Geschäftsstelle zu verzichten. So können 250.000 € in die Einzelprojekte fließen.

Um den Elan aber aufrechtzuerhalten und besonders aktive LAGs zu honorieren, verteilt der Freistaat Bayern wie vorgesehen die reservierten Restmittel aus dem LEADER-Gesamttopf in Höhe von 111 Mio. €. Die 31 LAGs mit der bisher größten Nachfrage nach Fördermitteln können eine Erhöhung ihres Budgets um jeweils 300.000 € einplanen. Dies wurde im Rahmen des LEADER-Forums Bayern bekanntgegeben.

In den Genuss der Mittelaufstockung kommt auch die LAG Zugspitz Region. Sie liegt bei den Meilensteinen und der Mittelbindung bayernweit auf dem fünften Platz. Die entsprechenden Bescheide werden am 18. Dezember 2017 von Staatsminister Helmut Brunner persönlich überreicht.

Ende 2018 und im Laufe des Jahres 2019 haben alle LAGs erneut die Chance, von einer weiteren Mittelverteilung zu proftieren.

Die LAG Zugspitz Region präsentierte beim LEADER-Forum zudem ihre Abwicklung der "Unterstützung Bürgerengagement" und erhielt für ihre Aktivität Lob aus den anderen LAGs.


Bildnachweis: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

zurück zur Übersicht